26.05.2017
Ausgabe 2/2017, S. 6
PDF-Datei

leserdialog

Medikationsplan: Problemfall frei verkäufliche Medikamente

In der letzten Ausgabe haben wir über die ersten Erfahrungen mit dem Medikationsplan berichtet und wollten wissen, welche Erfahrungen Sie gemacht haben.

Dabei zeigt sich die Ergänzung der frei verkäuflichen Arzneimittel als problematisch. Nur in 22 Prozent der Praxen werden diese auf jeden Fall abgefragt. Zudem sind fast 80 Prozent der Befragten der Meinung, dass die Patienten diese Daten auch beim Apotheker nicht nachtragen lassen. Folglich können auch keine Interaktionen entdeckt werden. Viel Luft nach oben ist auch beim Barcodescanner: Nur in 11 Prozent der Praxen wird er bereits genutzt.

Die komplette Auswertung der Ergebnisse dieser Befragung zum Download (PDF)

Wir fragen bei Patienten aktiv ab, welche freiverkäuflichen Arzneimittel sie einnehmen:


Weder in der Hausarztpraxis noch beim Apotheker werden frei verkäufliche Arzneimittel zuverlässig ergänzt.