Kaffeepause

Alles, was Spaß macht

© PhotoSG – stock.adobe.com
aus Ausgabe 3/2017

Gummistiefel: Vorsicht beim Einkauf

Ein norddeutsches Sprichwort sagt, dass es kein schlechtes Wetter gibt – bestenfalls unpassende Kleidung. Und an der Küste gehören der gelbe Friesennerz und Gummistiefel im Herbst einfach dazu. Doch leider enthalten sie häufig Schadstoffe, obwohl in der EU seit mehr als einem Jahr für polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, PAK genannt, strenge Grenzwerte gelten. Wenn Alltagsprodukte mehr als ein Milligramm pro Kilogramm enthalten, dürfen sie nicht mehr verkauft werden. Also: Vor dem Stiefelkauf gut informieren.
www.oekotest.de > Suchwort Gummistiefel


 © Jürgen Fälchle – stock.adobe.com
aus Ausgabe 3/2017

Drachenbau: Spaß für die ganze Familie

Zu den typischen Aktivitäten im Freien zu dieser Jahreszeit gehört es, Drachen steigen zu lassen. Und das nicht nur für Kinder. Das Spektrum reicht vom einfachen Flugdrachen mit einem auf Gestänge aufgespannten Segel bis zu ausgefallenen Fluggeräten, die mit ihren Trickflügen Zuschauer zum Staunen bringen – und das ganz ohne Elektronik. Drachen kann man in jedem Spielzeuggeschäft kaufen, viel spannender ist es aber, sie selbst zu bauen. Bastelanleitungen für unterschiedliche Flugdrachen bietet zum Beispiel die Zeitschrift Heimwerker.
www.heimwerker.de > Suchwort Drachen


 © Mirko – stock.adobe.com
aus Ausgabe 3/2017

Der Herbst ist auch Pflanzzeit

Der Herbst ist die perfekte Jahreszeit, um Zwiebelblumen im Garten oder auf dem Balkon zu pflanzen. So bilden sie vor dem Winterbeginn noch Wurzeln und gewöhnen sich an den Standort. Zu den Zwiebelblumen gehören zum Beispiel Schneeglöckchen, Tulpen und Narzissen. Auch Rosen kann man jetzt pflanzen. Bereits verblühte Rosen müssen übrigens nicht schon im Herbst zurückgeschnitten werden. Wenn man sie nur etwas ausputzt, bleibt noch genug von der Pflanze erhalten, falls Winterschäden weggeschnitten werden müssen.
www.mein-schoener-garten.de > Suchwort Herbst


 © BillionPhotos.com – stock.adobe.com
aus Ausgabe 3/2017

Pflege-Tipps für den Herbst

Gerade haben uns noch die letzten Sonnenstrahlen verwöhnt, schon steht der Herbst vor der Tür. Die Tage werden deutlich kürzer, und auch für Haut und Haare kommen neue Herausforderungen. Während die Haare im Sommer oft an der warmen Luft trocknen durften, greifen wir jetzt wieder häufiger zum Fön. Das strapaziert die Haare mehr. Um Schäden zu beheben ist es sinnvoll, die Spitzen schneiden zu lassen und regenerierende Shampoos und Spülungen zu benutzen. Auch gesunde Ernährung kann helfen: Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und Eier unterstützen das Haarwachstum mit Biotin.

Auch die Haut spannt jetzt wieder mehr. Besonders im Gesicht und an den Beinen macht sich dieses Gefühl bemerkbar. Trockene, rissige Haut ist die Folge. Um unsere Haut in dieser Zeit trotzdem ausreichend mit Feuchtigkeit zu versorgen, eignen sich Cremes mit rückfettenden Substanzen. Und das Wichtigste: Die Haut ist das Spiegelbild der Seele. Unsere psychische Verfassung kann sich in der Haut widerspiegeln. Also sollten wir für unsere Haut alles tun, was gute Laune macht.


© Frankix – stock.adobe.com
aus Ausgabe 2/2017

Neuer Trend: Hygge auf dem Teller

Hygge steht in Dänemark für Herzlichkeit und Gemütlichkeit – eine Lebenseinstellung, von der gerade die halbe Welt lernen möchte. Und auch die nordische Küche soll nach unbeschwerter Kindheit, Midsommer und Ursprünglichkeit schmecken. Der Trend geht zurück zu den Wurzeln, hin zu Einfachem, Regionalem und Saisonalem. Gutes, ehrliches Essen ist der Schlüssel zum skandinavischen Lebensstil, der sich gerade durch alle Lebensbereiche zieht. Auch jenseits von Smørrebrød und Matjes ist hier noch längst nicht Schluss.
www.brigitte.de > Suchwort Hygge


© nullpuls – stock.adobe.com
aus Ausgabe 2/2017

2017: Hygge auch in Sachen Kultur

Das dänische Aarhus ist 2017 eine der beiden Europäischen Kulturhauptstädte. Die Hauptstadt der Region Midtjylland ist mit rund 265.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Dänemarks und liegt im Osten Jütlands an der Aarhusbucht. Die Ursprünge des Ortes gehen auf eine Wikingersiedlung zurück, die im Mündungsgebiet des Flusses Å entdeckt wurde. Aarhus wurde erstmals 948 erwähnt und entwickelte sich zu einer florierenden Seehandelsstadt. Zweite Kulturhauptstadt Europas ist Paphos auf Zypern. Beide bieten den ganzen Sommer über viele Veranstaltungen.
aarhus2017.dk
pafos2017.eu


© kab-vision – stock.adobe.com
aus Ausgabe 2/2017

Urlaubstrends 2017: Bewährte Klassiker

Die Auswahl der Urlaubsorte rund ums Mittelmeer ist aufgrund der politischen Lage begrenzter als noch vor zwei Jahren. Während Länder wie Ägypten, Türkei und Tunesien stark zu kämpfen haben, sind Spanien, Italien und Griechenland die Gewinner. Entsprechend muss man hier auch damit rechnen, dass die Preise gegenüber dem Vorjahr ansteigen – nach Berechnungen von Experten um 5–7 Prozent.

Ebenfalls voll im Trend liegt der Urlaub in Deutschland. Immer mehr Menschen nehmen sich vor, Deutschland von seinen schönsten Seiten kennenzulernen. Die beliebtesten Reiseziele am Meer und in den Bergen sind entsprechend stark ausgebucht und die Top 3 der Bundesländer sind Bayern, Mecklenburg-Vorpommern und Baden-Württemberg.

Und noch ein Trend lässt sich feststellen: Weg vom 4-Wochen-Trip, hin zu mehreren Kurzurlauben: mit Kind in den Sommerferien, Winterurlaub zum Skifahren und mal ein Städtetrip übers Wochenende. Das Gute: Deutschland hat ausgeprägte Jahreszeiten – und jede davon hat ihren eigenen Reiz.



|