Kaffeepause

Alles, was Spaß macht

© Jan Engel –  stock.adobe.com
aus Ausgabe 4/2018

Richtig kleiden bei eisiger Kälte

Nach dem tollen Sommer folgt oft ein bitterkalter Winter – da gilt es, gut angezogen zu sein. Beim Zwiebelschalenprinzip werden mehrere Kleiderschichten von unterschiedlicher Dicke und Material übereinander angezogen. Der Vorteil dieses Kleidungsprinzips beruht darauf, dass zwischen den Kleidungsschichten mehr Luft als Wärmeisolator gespeichert wird als bei wenigen Schichten dickerer Kleidung. Feuchtigkeitstransport, Dampfdiffusion sowie UV- und Windschutz lassen sich durch die passende Schichten- oder Materialwahl positiv beeinflussen.


© eyetronic - stock.adobe.com
aus Ausgabe 4/2018

Ideen für Adventskalender im Web

Warum in diesem Jahr nicht mal einen Adventskalender selber machen? Das macht Spaß und kommt beim Beschenkten gut an. Den Adventskalender kann man mit kleinen Botschaften für einen guten Start in den Tag befüllen, mit Fotos aus dem letzten Urlaub oder kleinen Rätseln. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Hauptsache die kleinen Präsente und Nachrichten passen in die Gläser, CD-Hüllen oder in die kleinen Päckchen, die wir an die Zweige hängen. Die Zeitschrift Brigitte hat 60 verschiedene Ideen zusammengetragen.
www.brigitte.de, Stichwort Adventskalender


 © OriginalK – wikimedia.org
aus Ausgabe 4/2018

Geheimtipp: Venedig im Winter

Venedig ist immer eine Reise wert – besonders interessant ist die Lagunenstadt aber im Winter. Warum? Alles ist viel ruhiger und gemächlicher, weil weniger Touristen da sind als sonst. Es ist nebelig, kühl – und menschenleer. Szenen wie aus den Donna-Leon-Filmen mit Kommissar Brunetti. Genau das unterstreicht den morbid-charmanten Charakter der Stadt auf Pfählen. Und was man keinesfalls vergessen sollte: Während Venedig im Sommer oft reichlich unangenehm riecht, bläst jetzt ein frischer Meerwind durch die Straßen. Die beste Zeit, sich mit dem Handy oder der Kamera auf winterliche Fototour zu begeben oder einfach die Seele baumeln zu lassen.
de.wikipedia.org/wiki/Venedig


 © AOK
aus Ausgabe 4/2018

Gesundheit auf dem Smartphone

Holen Sie sich mehr Gesundheit auf das Smartphone! Die Apps der AOK sind immer dabei und helfen schon unterwegs etwas für die Gesundheit zu tun. Zum Beispiel die neue App AOK Gesund Einkaufen. Damit können Sie direkt beim Einkauf gesunde Lebensmittel finden. Nach dem Einscannen von Produkten bekommen Sie anschaulich dargestellt, wie viel Zucker, Fett und Salz sie enthalten. Eine Nährwert-Ampel oder ein Würfelzucker-Rechner helfen, versteckte Zucker- und Fettfallen zu finden.

Für alle, die gestresst vom Alltag sind, ist die AOK Bayern Relax App genau das richtige! Eine virtuelle Trainerin begleitet Sie durch Ihr persönliches Entspannungsprogramm, mit wissenschaftlich anerkannten Methoden zur Entspannung.

Weitere Apps geben Tipps für die Schwangerschaft oder zu den Themen Früherkennung, Zahnvorsorge, Impfungen, Schwangerschaftsvorsorge und U-Untersuchungen für Kinder in deutscher, türkischer und englischer Sprache.
www.aok.de/apps


© agenturfotografin - stock.adobe.com
aus Ausgabe 1/2018

Schals sind wieder schwer in Mode

Ob kariert oder unifarben, groß oder klein, fransig oder schlicht: Auch im Frühjahr ist der Schal wieder angesagt. Wichtig ist es aber nicht nur, zur richtigen Farbe und dem passenden Muster zu greifen. Wer mit einem Schal gut aussehen möchte, muss ihn auch entsprechend am Körper tragen. Ob klassisch, stylisch, Zopf oder Twister – erst der richtige Schwung macht aus dem Stoff ein elegantes Accessoire. Wie kreativ Schals gebunden und geknotet werden können, zeigt die Website der Zeitschrift Brigitte in einem Special.
www.brigitte.de/mode/trends


© ahavelaar - stock.adobe.com
aus Ausgabe 1/2018

Schön fürs Auge und gut für die Natur

Flussufer, Auwälder und Sümpfe – überall dort ist der Langblättrige Ehrenpreis (Veronica maritima) zu Hause. Doch diese Standorte werden seltener und die Bestände der Pflanze gehen zurück. Die gute Nachricht: Die Pflanze gedeiht auch im Garten gut und ist dort eine wichtige Nahrungsquelle für Hummeln, Bienen und Schwebfliegen. So kann man etwas für den Erhalt der Pflanze tun und gleichzeitig dabei helfen, das Insektensterben in Deutschland aktiv zu bekämpfen.
de.wikipedia.org/wiki/Langblättriger_Ehrenpreis


© mimagephotos - stock.adobe.com
aus Ausgabe 1/2018

Die Kulturhauptstädte Europas 2018

Wie Pisa hat auch Leeuwaarden einen schiefen Turm. Das passt zur Hauptstadt der niederländischen Provinz Friesland, in der etwa Dreiviertel der 650.000 Einwohner neben Niederländisch auch Friesisch sprechen. 2018 ist Leeuwaarden eine der beiden Kulturhauptstädte Europas und lockt Besucher mit einem interessanten Programm. Zweite Kulturhauptstadt ist Europas kleinste Hauptstadt: La Valletta auf Malta zählt gerade mal 6.000 Einwohner auf nur einem Quadratkilometer Fläche. Wegen der Lage im Herzen des Mittelmeeres kann die felsige Insel auf eine Jahrtausende alte Tradition zurück blicken. Beide Städte sind eine Reise wert.
www.friesland.nl/de
valletta2018.org



|