Praxisorganisation und -management

Jamrooferpix - Fotolia
aus Ausgabe 4/2016

Sprechzeiten und Terminvergabe: Alles zu seiner Zeit

Idealerweise ist das Wartezimmer überflüssig. Gute Organisation und professionelles Terminmanagement sorgen dafür, dass die Praxis gut ausgelastet ist und Patienten nicht lange warten müssen. Wir zeigen, wie Sie diese schöne Theorie in die Praxis umsetzen. mehr »


Icon
aus Ausgabe 4/2016

Fehler im Praxisalltag: Unterzuckerung statt Ultraschall

In der Rubrik Fehler im Praxisalltag stellen wir in jedem Heft einen Fall vor. In dieser Folge geht es um ein verwechseltes Medikament und die Folgen. mehr »


 
aus Ausgabe 4/2016

Höchste Zeit für die Grippeimpfung

Vor Beginn der Grippe-Saison sollten sich Risikogruppen wie Menschen ab 60, chronisch Kranke und Schwangere gegen die Infektionserkrankung impfen lassen. 14 Millionen Impfdosen sind nach Angabe des Paul Ehrlich-Instituts bereits freigegeben. Empfohlen wird die Impfung auch Menschen, die in Medizin und Pflege arbeiten. Als optimaler Impfzeitpunkt gelten Oktober und November; es ist also höchste Zeit. Bis ein ausreichender Schutz aufgebaut ist, dauert es bis zu 14 Tagen.

In der Influenza-Saison 2015 / 2016 gab es nach Angaben der Ärzte Zeitung geschätzte 4,1 Millionen grippebedingte Arztbesuche und rund 16.000 Krankenhauseinweisungen. Diese Werte sind deutlich höher als in der milden Saison 2013 / 2014.

Die Impfquoten sind nach wie vor unzureichend, wie eine im Epidemiologischen Bulletin Anfang 2016 veröffentlichte Auswertung zeigt. Bei Senioren lag die Impfquote im Winter 2014 / 2015 demnach bei 36,7 Prozent, das ist der niedrigste Stand seit der Saison 2008 / 2009.


 
aus Ausgabe 4/2016

Faktenbox zur Anti-Baby-Pille

Mit den Faktenboxen stellt die AOK Fakten zu Nutzen und Risiken von verschiedenen medizinischen Therapien übersichtlich zusammen, um Patienten wichtige Entscheidungen in Gesundheitsfragen zu erleichtern.

Jüngstes Mitglied der Familie ist jetzt die Faktenbox Hormonale Kontrazeption: Die Einnahme der Pille kann je nach Wirkstoff das Thrombose-Risiko erhöhen. Die Faktenbox wurde von der AOK zusammen mit dem Harding-Zentrum für Risikokompetenz am Berliner Max-Planck-Institut für Bildungsforschung entwickelt.
www.aok.de/faktenboxen


© KBV
aus Ausgabe 3/2016

PraxisCheck der KBV: Routineüberprüfung

Der PraxisCheck der Kassenärztlichen Bundesvereinigung ist ein kostenloses Serviceangebot für Praxisteams zur Routineüberprüfung der eigenen Prozessabläufe. Aktuell gibt es Module zu den Themen Impfen, Hygiene und Informationssicherheit. mehr »


© M. Schmidt
aus Ausgabe 3/2016

E13.50: Die richtige Dokumentation

Vier- oder fünfstellig? G oder V? Kreuz-Kode oder Stern-Kode? Die Dokumentation von Behandlungsdiagnosen nach der ICD-10-GM klingt kompliziert – ist sie aber nicht. Wir geben Tipps für den Praxisalltag. mehr »


Icon
aus Ausgabe 3/2016

Fehler im Praxisalltag: Stoppschild übersehen

In der Rubrik Fehler im Praxisalltag stellen wir in jedem Heft einen Fall vor. In dieser Folge geht es um eine Verordnung, die nicht hätte sein dürfen ... mehr »



« zurück | |